Unser Azubi Philipp

Werberitter-Azubi Philipp schließt als Klassenbester ab!

Eine Karriere als Ritter war im Mittelalter gar nicht so einfach. Um erfolgreich zum Ritter geschlagen zu werden, musste man so einiges an Voraussetzungen erfüllen. Ein adliger Hintergrund in der Familie, Besitztümer und eine gehörige Portion Mut natürlich. Vier Jahre dauerte es, bis ein sogenannter Knappe sich mit der Schwertklinge endlich zum Ritter schlagen lassen konnte.

Heute ist das alles ganz anders. Bei den Werberittern zumindest! Wir freuen uns immer über Nachwuchs – auch ohne Adelstitel!

Unser Azubi Philipp (25) ist genau so jemand. Vor über 2 Jahren begann er bei uns seine Ausbildung zum Schilder- und Lichtreklamehersteller. Ein Beruf mit vielen Möglichkeiten und doch ganz anders, als vor 20 Jahren. Die Ausbildung läuft immer noch dual ab, d.h. die Azubis verbringen im Durchschnitt zwei Tage in der Woche in der Berufsschule und drei Tage im Betrieb. Während die Berufsschule eher die Wurzeln des Schilder- und Lichtreklameherstellers vermittelt und Lehrlinge noch mit Pinsel und Malstock hantieren, findet man im Betrieb oft ganz andere Herausforderungen. Modernste Anlagen und Simulationen am Computer sind inzwischen Alltag für den Werbetechniker von heute.

Wer sich übrigens für eine Ausbildung zum Schilder- und Lichtreklamehersteller interessiert, der kann sich hier weiter dazu informieren.

Nun aber zurück zu Philipp. Philipp ist eigentlich Assistent für Gestaltungstechnik und beweist damit schon eine große Portion an Kreativität und handwerklichem Geschick. In Kombination mit seiner Ausbildung bei den Werberittern war eigentlich klar, dass Philipp mit Bravour seine Abschlussprüfung meistern wird.

Die Ausbildung dauert in der Regel drei Jahre. Philipp hatte eine Verkürzung beantragt, sodass er nach nur zwei Jahren Lehrzeit seinen Prüfern gegenüberstand. Aber was genau passiert eigentlich bei einer Prüfung zum Schilder- und Lichtreklamehersteller?

Die Prüfungsphase dauert mehrere Tage. Ziel ist es, ein Gesellenstück vor der Prüfungskommission zu präsentieren und das Ganze mit einer schriftlichen Facharbeit abzurunden.

Keine leichte Aufgabe, denn bei mehreren Tagen Prüfungsstress bleibt der Nervenkitzel nicht aus. Philipps Gesellenstück bestand aus einem Leuchtkasten der besonderen Art. Später erzählte er uns:

„Mein innerer Anspruch war, einen Leuchtkasten zu bauen, der zwar aus komplett neuen Materialien besteht, aber optisch so daher kommt, als wäre er schon 30 Jahre alt!“. Kein einfaches Unterfangen. Aber echte Werberitter können das!

Um diesen Vintage-Effekt überzeugend hinzubekommen, war einiges an Aufwand von Nöten. Das wichtigste Material war das Holz, das bereits so aussehen sollte, als hätte es schon einige Jahre Witterung miterlebt.

Wie hat Philipp diesen Effekt erzeugt? Neben einer Lasierung wurde eine graue Grundierung in das Holz eingerieben, die dem Holz einen typischen Witterungseffekt verleiht. Zusätzlich kamen auch Aluwinkelprofile zum Einsatz. Da Aluminium jedoch nicht rostet, waren mehrere Arbeitsschritte nötig, um eine perfekte Rostimitation zu schaffen.

Durch die fiktive Witterung treibt der Regen Rostpartikel ins Holz, daher ist die Holzzarge ungleichmäßig vom künstlichen Rost befallen. Ein solches Schmucktechnik bedarf einiger Übung und Erfahrung. Philipp sagte uns später dazu: „Meinen Anspruch an mich habe ich gehalten wenn nicht sogar übertroffen. Frisches helles Holz sieht nun so aus, als wäre es jahrelang der Witterung ausgesetzt gewesen.“

Der Meinung war auch die Prüfungskommission und attestierte unserem Azubi jede Menge Geschick und eine künstlerische Ader. So wundert es uns nicht, dass Philipp nach 2 Jahren Ausbildungszeit als Klassenbester abgeschlossen hat! Wir sind sehr stolz auf Philipp und freuen uns mit ihm!

PS: Du fragst Dich, ob Du auch das nötige Rüstzeug zum Schilder- und Lichtreklamehersteller mitbringst? Unsere 6-Punkte-Checkliste verrät es Dir!

Du solltest Schilder- und Lichtreklamehersteller/in werden, wenn …

  1. Du eine kreative Ader hast
  2. Du gern im Team arbeitest
  3. Du feinmotorisch veranlagt bist
  4. Du Spaß am Werkeln hast
  5. Du schwindelfrei bist
  6. Du voll farbtüchtig bist

Bildergalerie zu Philipps Gesellenstück